Feines Lederwerk aus Bockenheim*

Auf dem Schneidetisch liegt, was bald eine Tasche werden will. Das Leder ist Whiskyfarben, die Nähte hell und akkurat, eine Schließschnalle ist schon sorgfältig angenäht. An der Wand stapeln sich dekorativ Rollen von Ledern mit unterschiedlicher Qualität und Farbe. Es riecht angenehm nach gegerbten Lederhäuten in der kleinen schönen Werkstatt in Bockenheim.

Joel Fourier kreiert hier. Seine Geschichte sind eigentlich zwei Geschichten. Da ist der studierte Soziologe und da der Kunsthandwerker. Die Erzählung ist selbstredend  … schon immer genäht, schon immer experimentiert, mit Stoff, mit LKW-Plane, mit Leder. Oder allem zusammen. Vorwiegend Taschen aber auch Gürtel, Smartphonehüllen. Sich selbst und seine Freunde ausgestattet. Klare Indizien einer Passion. Überführt Herr Fourier  ;)

Nach ausgiebigem Quereinsteigertum und learning-by-doing ein letzter mehrwöchiger Schliff bei der Täschnerin Daniela Damm in Bockenheim. Joel bleibt, mietet die hinteren Räumlichkeiten der Werkstattgalerie in der Falkstraße, unweit der Leipziger. Im Schaufenster links stehen nun seine feinen Kreationen. Die Zusammenarbeit, der Austausch tut beiden gut.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

KONTAKTDATEN

Falkstraße 28
60487 Frankfurt am Main
0175 3614 847
joel.fourier@web.de

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Joel verkauft hier und auf Messen. Und dann sind da natürlich die Sonderanfertigungen. Der Täschner zeigt mir ein verschachteltes Schaumstoffmodell. Hier will ein Fotograf sein Equipment unterbringen. Sieht kompliziert aus. Ist es auch – der Ledertüftler ist gefragt. Und dann kommen Kunden und lassen Taschenmodelle nacharbeiten, variieren und recyceln.
Letzteres bspw. die Lederhose. Ja richtig gelesen. Lederhosen inkanieren unter Joels Nähmaschinen zur Umhängetasche. Vorne der Reißverschluß! Hinten die beiden Taschen.

Auf Wunsch gibts biozertifiziertes, pflanzlich gegerbtes Leder. Auch schön; eine spezielle Trageriemenkonstruktion hält bestimmte Taschen beim fahradfahren auf dem Rücken. (Zur Erinnerung: wir kaufen eine Sellerieknolle, ein Glas Marmelade und eine Flasche Wein. Durch die Schwerkraft und Haltung auf dem Zweirad bedingt, rutscht die Tasche vom Rücken, verursacht Klappern und Straucheln und stört dann baumelnd am Bauch!)

Mir persönlich haben es ja die geradlinigen Taschen Black & Brown Eco und das Modell (Achtung!) ‘Jürgen’ angetan. Ein wenig Retro, ein Prise Trend und schönes Material. All die feinen Werke sind zu finden unter
www.joelfourier.de und www.facebook.com/FourierTaschen.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Share Post :

Related Posts