REPORTAGE DES MONATS

Geschichte bewahren, original restaurieren*

Ich stehe mit der Tischlermeisterin und Restauratorin Barbara Naumburg in deren Werkstatt. Angesichts einer mächtigen barocken Kommode drängt sich mir eine eher menschliche Frage auf. „Ist da der Wurm drin?“  Frau Naumburg entwarnt umgehend: „Nein, die meisten Möbel sind behandelt, obwohl man Ausfluglöcher sieht, tut sich da nichts mehr!“
Die sympathische Chefin von fünf Angestellten hat Kunstgeschichte studiert und kennt sich bestens aus; mit Stilepochen, mit traditionellen Arbeitsmitteln, mit Polituren, Leimen, Lacken, Hölzern, mit Schäden und natürlich auch mit Schädlingen.
Der Ehrencodex des Restaurierungsbetriebes schwebt wie ein guter Geist unsichtbar im Raum, schaut jedem Mitarbeiter wohlwollend über die Schulter und flüstert freundlich mahnend: „Patina erhalten“.

Weiter zum Artikel …

DIE NEUESTEN MANUFAKTUREN

MAL SELBER MACHEN

KURZ INFORMIERT

STANDORTÜBERSICHT

Merken

Merken